Was ist eine Oberarmstraffung?

Überschüssige Haut an den Oberarmen wird in der Regel ambulant gestrafft. Es kann eine örtliche Betäubung durchgeführt werden oder der Eingriff kann in Vollnarkose durchgeführt werden. Im letzteren Fall werden Sie auch von einem Anästhesieteam vor, während und nach der Operation begleitet. Um die Narben nach dem Schnitt so klein und diskret wie möglich zu halten, werden die notwendigen chirurgischen Schnitte sorgfältig in der Achselhöhle vorgenommen. Ihre Chirurgen sorgen dafür, dass nicht nur die Haut, sondern auch das darunterliegende Gewebe gestrafft wird, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen.

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut ihre Elastizität. Im Oberarmbereich kann dies zu einem deutlich sichtbaren Haut- und Gewebeüberschuss führen. Angeborene Bindegewebsschwäche und Gewichtsschwankungen können ebenfalls zu einer Verringerung der Hautelastizität beitragen. Ein gezieltes Oberarmtraining reicht oft nicht aus, um diesen ästhetischen Fehler zu korrigieren. Die Patienten leiden unter unerwünschten Armdeformitäten. Sie fühlen sich unattraktiv an und verstecken ihre Problemzonen lieber das ganze Jahr über unter langärmeliger Kleidung. Ziel des Oberarmliftings ist es, die schlaffen Konturen des Armes zu straffen und das Selbstvertrauen des Patienten zu stärken.

Oberarmstraffung

Wie läuft eine Oberarmstraffung ab?

Vor Beginn der eigentlichen Behandlung werden Sie von türkischen plastischen Chirurgen zunächst über ihre Vorgehensweise beim Oberarmstraffen informiert. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, den Chirurgen, das Team und die Klinik oder Praxis in der Türkei kennenzulernen. In diesem Zusammenhang wird eine Voruntersuchung durchgeführt, Ihre Krankengeschichte dokumentiert und mit Ihnen ein erläuterndes Gespräch über die Operation, die Risiken, mögliche Komplikationen, Alternativen und Kosten des Liftings in der Türkei geführt. Auf dieser Website werden wir Sie ausführlich über die Kosten des Verfahrens informieren.

Nach dem Oberarmstraffung wird ein Kompressionsverband angelegt, um die Wundheilung zu fördern. Darüber hinaus ist eine körperliche Ruhezeit von zehn bis vierzehn Tagen erforderlich. Intensives Sonnenbaden und Saunieren sollte acht Wochen lang vermieden werden. Anstrengende Aktivitäten und sportliche Aktivitäten, die Spannungen in der Armmuskulatur verursachen, sollten in den ersten sechs Wochen nach der Operation vermieden werden.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine Oberarmstraffung in der Türkei?

Unsere türkischen plastischen Chirurgen arbeiten in der Türkei zusammen, um routinemäßig und sorgfältig Liftings der Oberarme durchzuführen. Es versteht sich von selbst, dass die europäischen Hygienestandards für chirurgische Eingriffe vollständig eingehalten werden müssen.

Sobald die Ergebnisse Ihrer Voruntersuchungen vorliegen, werden die plastischen Chirurgen individuell auf Ihre Bedürfnisse bei der Hautstraffung eingehen, sodass das Operationsergebnis Ihren Anforderungen voll entsprechen kann.

Bei einem sorgfältigen Schnitt bleiben Narben zurück, die nach einem Armlift kaum sichtbar sind. In der Regel entstehen feine, dezente Linien, die in den ersten Monaten nach der Operation immer mehr verblassen. Unsere qualifizierten Ärzte sind in der Lage zu beurteilen, wo die Schnitte gemacht werden sollten, um optimale OP- Ergebnisse zu erzielen.

Oberarmstraffung Türkei

Welche Risiken sind mit einer Oberarmstraffung verbunden?

Ein Armlifting durch einen erfahrenen Chirurgen ist mit einer hohen Erfolgsrate und einer geringen Komplikationsrate verbunden. Es besteht jedoch noch ein Restrisiko. Nach der Operation können Spannungsgefühle, Nachblutungen oder Narbenerkrankungen auftreten. Einige Patienten berichten von einem Gefühlsverlust im Operationsbereich des Oberarms. Dies normalisiert sich in der Regel nach einigen Monaten. Nur in sehr seltenen Fällen bleiben leichte sensorische Störungen bestehen.

Behandlungsdauer

2 - 4 Stunden

Klinikaufenthalt

1 Tage

Kosten

ab 2,400€

Häufig gestellte Fragen

  • Wie wird ein Lifting des Oberarms durchgeführt?

    Bei einem Lifting des Oberarms, auch Brachioplastie genannt, entfernt der Chirurg überschüssiges Haut- und Fettgewebe, um eine lang anhaltende straffende Wirkung zu erzielen. Der notwendige Hautschnitt erfolgt im Oberarm. Sie erstreckt sich in der Regel von der Achselhöhle bis zum Ellenbogengelenk. Die schlaffen Weichteile der Oberarme werden mit größter Sorgfalt gestrafft. Am Ende des Eingriffs schließt der Arzt den Operationseingang mit feinen Nähten.

  • Gibt es Unterschiede zwischen Fettabsaugung und Armstraffung?

    Die Fettabsaugung ist eine ausgezeichnete Methode, um hartnäckige Fettablagerungen dauerhaft zu entfernen. Sie hat jedoch keinen Einfluss auf die Elastizität der Haut. Durch einen Armlift werden die zusammengefallenen Hauptbereiche wieder in eine angenehme ästhetische Form gebracht. Die Ärzte empfehlen die Brachioplastie, wenn die Arme ihre Konturen verloren haben und ein Überschuss an Haut und Gewebe deutlich sichtbar ist. In einigen Fällen kann eine zusätzliche Fettabsaugung die positive Wirkung eines Armliftings verstärken.